aaaaaaaaaaaaaaaWir sind gerne für Sie da !aaaaTelefon 0 94 92 - 60 165 20 aaa Email aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa
Gruppenreisen - Mehrtagesreisen

Fehlt Ihnen noch die passende Reiseidee für Ihren Verein, Betrieb oder Schulklasse ?
Wir haben interessante Reisevorschläge zusammengestellt, stöbern Sie doch mal!

Vielleicht haben Sie auch bereits eine genaue Vorstellung Ihrer Reise?
Kein Problem. Wir stellen gerne ein Programm Ihrer speziellen Wünsche zusammen.

Ein Anruf oder eine Email mit Ihren genauen Reiseplänen genügt, wir erstellen Ihnen dann ein für Sie kostenloses, unverbindliches Angebot.
Dresden – Elbsandsteingebirge – Sächsische Schweiz
- Dresden, Stadt an der Elbe, Stadtführung
- Ausflug in die Sächsische Schweiz mit Festung Königstein
- Schifffahrt auf der Elbe zum Schloß Pillnitz
- Fahrt mit der alten Schmalspurbahn zum Wasserschlosses Moritzburg
- Ausflug zur Porzellan-Manufaktur in Meißen
- Abendessen im „Pulverturm“ mit Marketenderinnen und Grenadieren

Wachau & Waldviertel
Anreise über Passau und Linz immer der Donau entlang in die Wachau. Am Nachmittag bietet sich die Gelegenheit zum Besuch des imposanten Stifts Melk. Sehenswert ist auch der Stiftspark, der wesentlich das Bild der gesamten barocken Anlage bestimmt..

Am zweiten Tag ist ein Ausflug ins schöne Waldviertel geplant. Unter dem Motto „Sonne, Zeit & Ewigkeit“ erleben Sie den Sonnenuhrengarten im „Tal der Sonnenuhren“. Zum Mittagessen geht es in das Mohndorf Armschlag, je nach Jahreszeit ist dort auch eine Führung zum Mohnanbau möglich.Am Nachmittag erwartet uns das Stift Zwettl und schließlich ein „Kräuter-Tee-Sinnes-Erlebnis“ bei der Besichtigung der Sonnentor Tee & Gewürzwelt.  Am Abend empfehlen wir Ihnen einen Heurigen-Abend mit Musik in Ihrem Hotel oder einem örtlichen Weinkeller.

Für den Rückreisetag sollten Sie sich eine Schifffahrt nicht entgehen lassen. Dieser Abschnitt der Donau wurde zum UNESCO Welterbe erklärt und zählt mit seinen mittelalterlichen Burgruinen und den Weingärten entlang des Flusses zu den eindrucksvollsten Gegenden im Herzen Österreichs.

Baden-Baden mit Schwarzwald
-

Führung Baden-Baden

-

Besuch des idyllischen Sasbachwalden

-

Fahrt über die Schwarzwald-Hochstraße und die Schwarzwald-Tälerstraße

-

Besuch in der Schnitzerstube in Enzklösterle


Steiermark Almenland – das grüne Herz Österreichs
Reise in das „Grüne Herz Österreichs“, in die Steiermark mit dem Naturpark Almenland, dem größten zusammenhängenden Almengebiet Europas und mittendrin in traumhafter Lage auf der „Brandlucken“ in 1100 Meter Seehöhe, unser 4-Sterne Hotel.Am Nachmittag erkunden wir dann das Almenland, Heimat der „ALMO’s“ der Almochsen. Spaziergang durch das Teichalm-Moor und Besuch beim mehrfache preisgekrönte Almenland-Imker.

Am 2. Tag geht es in die südöstliche Ecke der Steiermark, ins Dreiländereck Österreich-Ungarn-Slowenien. Zunächst erwartet uns das Kräuterdorf Söchau mit dem zauberhaften Kräuter-Rosen-Hexen-Garten und einer Führung zu den Themen Tee-, Heil-, Küchen- und Giftkräutern samt „Hexenschnapserl“. Zum Mittagessen kehren wir ein zu einer typisch steirischen Buschenschank-Jausen. Am Nachmittag erobern wir die mächtige Riegersburg. Und schließlich ist es in der Steiermark ein Muss, das bekannteste kulinarische Produkt der Region kennen zu lernen: Steirisches Kürbiskern Öl. In der Ölmühle erfahren wir alles über die aufwändige Herstellung des gesundheitlich so hochwertigen Öls und der leckeren Produkte aus den Kürbiskernen.Am Abend laden wir Sie ein zum Steirischen Abend in die 300 Jahre alte „Brandluckner Huabn“.

Am Rückreisetag steht das berühmte Benediktinerstift Admont auf dem Programm mit der weltgrößten Klosterbibliothek und dem neuen Großmuseum
des Stfts. Weitere schöne Programmbausteine stehen zur Auswahl zur Ausweitung des Programms auf 4, 5 oder 6 Tage.

Auf der „Käsestraße“ unterwegs im Bregenzer Wald
- Wanderung durch das Quelltuff-Gebiet
-

Dorfführung in Schwarzenberg

-

Besuch in der Sennerei

-

Besuch beim Schindelmacher Willi Rietzler

-

Besuch in der Schnapsbrennerei beim Bentele

-

Leichte Bergwanderung mit Brettljause und Alpkäserei-Besichtigung

-

Auffahrt auf den Diedamskopf mit Panoramarestaurant

- Molkeverarbeitung beim Bauern Ingo Metzler
- Käseknöpfle-Essen
- Längste Sommerrodelbahn der Welt

Durch den Pfaffenwinkel im bayerischen Voralpenland
- Besuch mit Führung im neuen BUCHHEIM-Museum am Starnberger See
- Franz-Marc-Museum in Kochel am See
- Freilichtmuseum an der Glenleiten
- Führung im Passionsspielort Oberammergau mit Besichtigung des Passionstheaters
- Besuch von Schloß Linderhof
- Aufenthalt in Kloster Ettal
- Wieskirche in Steingaden
- Besichtigung von Altenstadt mit der berühmten Basilika
- Besuch von Kloster und Brauerei in Andechs
- Besichtigung von Bad Tölz

Oberschwäbische Barockstraße – Bodensee
- Bad Schussenried mit berühmtem Kloster und Bibliothekssaal
- Bad Schussenrieder Bierkrug-Museum
- Oberschwäbisches Freilichtmusuem Kürnbach
- Führung im Wurzacher Ried
- Naturschutzdenkmal Schussenquelle
- Führung am Federsee
- Ausflug an den Bodensee
- Zeppelin-Museum in Friedrichshafen Affen-Freigehege in Salem
- Besichtigung von Schloß Salem
- Pfahlbauten der Steinzeit im Freilichtmuseum Unteruhldingen

Bayerischer Wald
Auch der Bayerische Wald ist eine mehrtägige Reise mehr als wert! Besuchen Sie den Nationalpark Bayerischer Wald, den ältesten Nationalpark Deutschlands mit seinem Tierfreigelände (Wölfe, Bären, Luchse, Bison u.s.w.). Urwald-Erfahrung mit einem Nationalpark-Ranger gibt es auf dem „Seelensteig“. Besuch des Baumwipfelweges. Wanderung auf den Dreisessel und ins Steinerne Meer. Glashütten-Erlebnis und bedeutende Glas-Galerien wie etwa die Waldglashütte JOSKA, weltberühmter Produzent von Bleikristall-Sportpokalen, oder Besuch im WEINFURTNER Glasdorf.
Besuch der „Gläsernen Scheune“. Führung im Keltendorf Gabreta u.v.m.

Prag
- Stadtführung mit Burg und Altstadt
- Führung Prager Kleinseite
- Besichtigung Prager Loreto
- Abendessen in einer Weinstube mit Musik oder in einer Bierstube mit Unterhaltung
- Scharzes Theater oder „Laterna Magica“
- Mozartkonzert in der Villa Bertramka
- Schifffahrt auf der Moldau mit Mittagessen oder Abendessen
- Ausflug zur Burg Karlstein oder Besichtigung auf der Rückfahrt
- Alternativ Rückreise über Marienbad mit Einkehr in den Höhlen der Brauerei von Chodovar

Die Mosel – Grüne Hügel und Weinberge und in der Mitte der Fluss
- Besichtigung Burg Eltz auf der Anreise
- Stadtführung in Trier, Großstadt schon zur Römerzeit
- Besuch durch das idyllische Bernkastel
- Schifffahrt mit der Weißen Flotte auf der Mosel
- Führung durch die Weinberge von Traben-Trabach
- Weinprobe und rustikalem Schwenkbraten-Essen beim Winzer
- Besuch einer Edelsteinschleiferei

Slowenien, wo die Berge ins Meer fallen
- Bled mit der malerischen Bleder See, mondäner Thermalkurort
- Besichtigung der Burg mit großartiger Aussicht über See und Berge
- Plättenfahrt über den Bleder See zum Inselchen mit Wallfahrtskirche
- Besuch von Kranjska Gora, bekannt durch den Skisport aller Art
- Besuch der gewaltigen Grotte von Postojna
- Besuch des berühmten Gestüts der weißen Hengste in Lipica
- Oberkrainer Abend mit Musik
- Aufenthalt an der Slowenische Riviera in Portoroz

Wien
- Stadtführung, auch nach besonderen Wünschen
- Besuch von Schloß Schönbrunn
- Besuch im Hundertwasser-Haus
- Prater - Rummelplatz im ehemaligen königlichen Jagdrevier - abends!
- Kunst- und naturhistorisches Museum
- Kriminalmuseum, Museum für Geschichte der Medizin
- Naschmarkt an der Wienzeile, jeden Samstag mit Flohmarkt
- Ausflug Wienerwald mit Besuch der Seegrotten
- Ausflug in einen Auto-Safaripark
- Abendbummel am Universitätscampus Wien mit Beisln, Bars, Pizzerias und dem Universitätsbrauhaus
- Abends Heurigen-Besuch

Wien & Bratislava (3-4 Tage)

Anreise nach Bratislava, Hauptstadt der Slowake an den südlichen Ausläufer der Kleinen Karpaten.Stadtführung durch das Burgareal, die historische Altstadt mit den prächtigen Palais und dem imposanten Rathaus.

Am zweiten Tag Fahrt mit dem Schnellboot nach Wien, in 1 ½ Stunden sind wir da. Stadtführung in Wien oder Zeit zur freien Verfügung, die Donaumetropole zu erkunden. Bei einer 4-Tages-Reise bietet sich am 3. Tag ein Ausflug in die Kleinen Karpaten an. Möglichkeit zu einer Weinprobe in einem der kleinen, malerischen Dörfer und  zu einem Abendessen in einem der ländlichen Gasthäuser der Region.

Spreewald & Ostdeutscher Rosengarten (3 Tage)
Anreise nach Burg im Spreewald mit seinen typischen Spreewaldhöfen, 194 befahrbaren Fließen und rund 300 Brücken. Besuch des Arznei- und Gewürzpflanzengartens, Infozentrum Spreewald und Aufstieg auf den 27 Meter hohen Bismarckturm.

Am 2. Tag romantische Kahnfahrt zum Museumsdorf Lehde, Führung und Mittagessen. Am Nachmittag Besuch der Straupitzer Holländer Windmühle, Europas letzter noch produzierender Dreifach-Windmühle, wo Korn gemahlen wird, Holz gesägt und Leinöl hergestellt wird. Am Abend erwartet uns ein Folkloreabend mit original sorbischer Volksmusik und –tanz.

Der 3. Tag führt uns nach Forst an der Lausitz zum Ostdeutschen Rosengarten. Führung durch die bereits 1913 eröffnete Anlage mit über 40.000 Rosenstöcken.

In der Lausitz – Eine Bilderbuchlandschaft
- Zittau, die „Reiche“ mit dem berühmten „Zittauer Fastentuch“
- Bautzen, der 1000jährigen „Stadt der Türme“
- Lausitzer Findlingspark, ein Gartenjuwel – einmalig in Europa
- Ostdeutscher Rosengarten von 1913 mit über 40.000 Rosenstöcken
- Zittauer Gebirge mit pittoresken Kurorten und seinen bizarren Sandsteinkuppen
- Einführung in die Herstellung edlen Damastes im Damastmuseum
- Führung Kloster Ostritz, ältestes Frauenkloster der Zisterzienserinnen in Deutschland
- Zisterzienserkloster Neuzelle, das Barockwunder Brandenburgs mit bedeutendem Klostergarten
- Schmetterlingshaus Jonsdorf, Saurierpark Kleinwelka, Wildpark Johannismühle
- Plastinarium – die gläserne Werkstatt für Gunter von Hagens KÖRPERWELTEN

Zell am See – Schmittenhöhe – Hohenwerfen
Zell am See ist im Salzburger Land und weit darüber hinaus bekannt durch seine herrliche Lage direkt am See. Walfahrtskirche. Auf der Anreise besuchen wir Kirchental, wo uns Pater Unger durch die Kirche führen wird. In Zell am See Auffahrt mit der Bergbahn auf die Schmittenhöhe, einen der schönsten Aussichtsberge Österreichs. Hier erwartet uns nicht nur der Blick auf insgesamt 30 Dreitausender, sondern auch ein erfahrener Bergführer, um mit uns auf dem Sissi Rundweg die alten Geschichten aufzuwärmen  und dabei auch das Gipfelpanorama rundherum zu erläutern. Genießen Sie anschließend bei einer Kaffeejause den wundervollen Ausblick. Zurück in Zell am See halten am Abend die vielen gemütlichen Gasthöfe, Beiseln und Kneipen vielerlei kulinarische Genüsse bereit.

Am 2.Tag Besuch der Burg Hohenwerfen, wo uns eine Burgführung zurückführt bis ins 11. Jahrhundert. Mittagessen und eine Flugvorführung im historischen Landesfalkenhof auf der Burg Hohenwerfen sollen den Ausflug abrunden.(Alternative: Hochgebirgsstauseen Kaprun)

Lüneburger Heide
- Kutschenfahrt durch die Heide
- Besuch im Safari-Park Walsrode
- Führung durch das Steinhuder Meer
- Besuch beim Heidschnucken-Schäfer, Eintrieb einer Herde
- Besuch des Heidegartens
- Stadtführung in Lüneburg

Trentino – Molveno, am Ufer des Sees, am Fuß der Dolomiten in Trentino
846 m ü.d. Meer gelegen ist Molveno ein kleines Dorf mit einer langjährigen Tradition im Tourismusbereich, eingebettet in eine bezaubernde natürlich Umgebung.Wenn Sie erst einmal die Schönheiten Molvenos kennengelernt haben, ist es Zeit um noch andere traumhafte Ecken des Trentinos zu entdecken und Sie werden mit Freude feststellen, dass die ganz in der Nähe liegen!

Unter den vielen verschiedenen Möglichkeiten, ist Trento mit seinem Schloss Castello del Buoncosiglio und einem der schönsten Domplätze Italiens leicht erreichbar, oder Rovereto, mit seinem Museum für Modere und Zeitgenössische Kunst MART, oder man kann die ausgedehnten Weinberge der Rotalianaebene bewundern und die Gelegenheit nutzen, an einer Führung durch eine der zahlreichen Weinkellereien teilzunehmen.

Ausflüge Molveno aus:  Meran (90 km), Rotaliana Ebene (20 km), Tal der Seen (30 km), Garda (45 km), Nonstal (40 km)Bozen (48 km), Trient (45 km), Rovereto (65 km)

Großglockner - Südtirol - Brenta-Dolomiten
Für die Anreise nach Südtirol wählen wir eine ganz andere Route – über den Großglockner. Mittagessen im Besucherzentrum steht mit einem eindrucksvollen Panorama von Gletschern und Berggipfeln. Weiterfahrt hinunter nach Kärnten und schließlich über Lienz in das Südtiroler Pustertal. Am späten Nachmittag erreichen wir Leifers, etwa 10 Kilometer südlich von Bozen.

Am 2 Tag erwartet uns eine Brenta-Dolomiten-Rundfaht mit unsrem örtlichen Reiseleiter.Am Fuße der Brenta-Dolomiten liegt Molveno am türkisblauen Molvenosee. Am See entlang erreichen wir das Genuatal mit den eindrucksvollen Nardis-Wasserfällen, die sich 130 m in die Tiefe stürzen. Weiter geht die Reise in das einstige Pilgerhospiz Madonna di Campiglio auf 1550 m Seehöhe, heute der international bekannteste Wintersportort Italiens. Durch das Gebiet des Naturparks Adamella-Brenta und dem imposanten Panorama des Stilfserjochs führt uns die Route nun ins Nontal mit seinen zahlreichen Obstgärten. Dort ist es ein Muss, dass wir eine Apfelkooperative besuchen, mit Verkostung der Südtiroler Äpfel, Apfelsaft, Apfelstrudel und vielem mehr, was die Genossenschaft herstellt.

Am Heimreisetag fahren wir nur eine viertel Stunde nach Bozen und hinauf zu Reinhold Messners Mountain Museum auf Schloss Sigmundskron. Thema des Museums ist die Geschichte und Kunst des Bergsteigens. Messner will zeigen, „was der Berg mit dem Menschen macht“. Nach der Mittagspause in Bozen treten wir die Heimreise an.

Thüringen
- Besuch der Goethestadt Weimar
- Besichtigung von Eisenach mit Führung auf der Wartburg
- Besichtigung der Bobbahn in Oberhof
- Bummel im Rennsteig-Garten, botanischer Garten für Gebirgsflora
- Besichtigung von POINT ALPHA, dem Grenzmuseum Rhön
- Sommerrodelbahn am Inselsberg
- Schaubergwerk Marienglashöhle
- Saalfelder Feengrotten, die farbenprächtigsten Schaugrotten der Welt

Schwarzwald – Titisee
- Anreise an denTitisee
- Hotel direkt in Titisee mit Strandbad, Tret- und Ruderboot-Verleih
- Rundfahrt durch den Hochschwarzwald
- Besuch der Käserei auf dem Ospelehof
- Besuch von St. Blasien
- Fahrt durch das Höllental und Stadtführung in Freiburg

Der Harz – sagenumwobene Gebirgslandschaft und Kernland kaiserlicher Macht
Mitten in Wernigerode erwartet Sie unser Hotel, ein idealer Standort um nicht nur die „bunte Stadt am Harz“ kennenzulernen sondern auch für ein abwechslungsreiches tägliches Ausflugsprogramm mit sehr kurzen Fahrstrecken. Unbedingt dazu gehört die Fahrt mit der Brockenbahn von Wernigerode auf den Brocken. Dann die Kaiserstadt Goslar und Hahnenklee mit dem Bocksberg.

Oder Quedlinburg und die Domstadt Halberstadt mit dem berühmten Domschatz. Ein „sagenhafter“ Ausflug führt ins Bodetal, das gewaltigste Felsental nördlich der Alpen und dort die Fahrt mit der Kabinenbahn auf den „Hexentanzplatz“ mit dem Museum Walpurgisnacht und dem Tierpark Hexentanzplatz. Schloss Blankenburg, Kloster Michaelstein, Kloster Walkenried und schließlich Stolberg, eines der schönsten Städtchen im Harz sind weitere mögliche Programmpunkte.

Auf der Heimreise lässt sich gut der Besuch des berühmten und imposanten Kyffhäuser-Denkmals im Kyffhäuser Gebirge und die nahegelegene Barbarossahöhle einplanen.

Münsterland – Das Land der Wasserburgen, Schlösser und Münster
Auf der Anreise ins Westfälische Münsterland erwartet uns das erste beeindruckende Schloss der Reise: Schloss Nordkirchen, auch das Westfälische Versailles genannt. Zur Übernachtung reisen wir nach Bocholt mit dem außergewöhnlichen und exklusiven Hotel Residenz..

Der zweite Tag beginnt mit einem Besuch im Garten Picker. Alle unsere Gäste bisher geraten ins Schwärmen bei der Erinnerung an diese außergewöhnliche Staudengärtnerei und Gartenausstellung. Die Besitzer sind mit Leib und Seele Gärtner und geben vielerlei Tipps zu Gartengestaltung und Pflege. Einen Besuch lohnt auch das Westfälische Glockenmuseum, wo die Kunst des Glockengießens an der Glockengrube erlebbar wird. Ein Highlight im Münsterland ist schließlich die Wasserburg Anholt, wo wir nach der Führung noch Kaffee und Kuchen in fürstlichem Ambiente genießen können.

Am Rückreisetag bietet sich ein Stopp an auf Burg Hülshoff, dem Geburts- und Wohnort der berühmten deutschen Schriftstellerin Annette von Droste-Hülshoff. Alternativ kann ein Besuch der Stadt Münster eingeplant werden. Nachmittags Heimreise.

Allgäu
Anreise in den Wallfahrtsort Speiden bei Eisenberg, dort Kirchenführung und Erzählung zu den Burgen Hohenfreyberg und Eisenberg  durch eine ausgebildete Kulturführerin. Nachmittags Besichtigung einer Schaukäserei  mit Führung. Übernachtung in Nesselwang.

Am zweiten Tag steht in Begleitung einer ausgebildeten Kulturführerin eine Rundfahrt durch das Oberallgäu auf dem Programm mit  Bad Hindelang, Sonthofen und Oberstdorf.Der dritte Tag gehört dem „Pfaffenwinkel“ in Begleitung einer ausgebildeten Kulturführerin. Fahrt über das Oberjoch – Tannheimertal – Abstecher zum Vilsalpsee – Gaichtpass  -  Reutte/Tirol – Plansee – durch das Ammergebirge zum Schloss Linderhof, dort Schloss- und Gartenbesichtigung. Weiterfahrt nach Oberammergau, dort Zeit zur freien Verfügung.

Am Rückreisetag steht noch die Besichtigung der Wallfahrtskirche Maria-Rein auf dem Programm, anschließend Heimreise